Life

Hausbau 3 // Es geht los – und schon geht´s schief

9. September 2016

me and baustelle
Hausbau – Es geht wirklich los?

Ja, ihr habt richtig gehört: es geht tatsächlich los.

Selbst habe ich kaum noch daran geglaubt, aber in der letzten Woche sind tatsächlich die ersten Bagger angerollt. Zuerst sollte das Grundstück abgezogen und bereinigt werden, dann das Loch für das Fundament ausgebaggert werden. Am Freitag sollte das Fundament dann gegossen werden.

Naja, sagen wir mal: gegossen ist noch nichts, wie ihr seht.

Das Abziehen des Grundstücks stellte sich zunächst als recht schwierig heraus, da im letzen Jahrhundert eine Gärtnerei auf dem Grundstück stand, die aber zu DDR Zeiten dann einfach mit einem Bulldozer plattgemacht wurde. So sind nicht nur oberflächlich viele Backsteine zu sehen, sondern auch bis tief unter der Erde dicke Mauern zu finden. Ja, und dabei sagt man doch, bei Altbau erlebt man immer böse Überraschungen.

So wurde das Grundstück erst einmal so hergerichtet, dass man mit der Bodenplatte anfangen konnte.
Am Donnerstag hat sich dann auch direkt schon unser Super-Gutachter bezahlt gemacht (ich empfehle ihn gerne auf Anfrage weiter, bisher ist er wirklich top).
Dieser musste zu gleich zu Beginn mal etwas lauter werden, weil hier schon gepfuscht wurde. Nicht tief genug gebaggert und nicht genügend Stabilisation in den Ecken etc..

Ich kann es nicht verstehen, wie man so blöd sein kann, dass man hier versucht Material- und Transportkosten einzusparen. Das Fundament ist doch mit das Wichtigste beim Hausbau. Erstens steht auf dem Fundament das ganze Haus, ist also das Wichtigste überhaupt, zweitens kommt täglich zwei Mal ein Gutachter vorbei um nach dem Rechten zu sehen.

Auf jeden Fall braucht man nicht mit Ehrlichkeit zu rechnen, das wird uns direkt zu Beginn klar.

Also musste jetzt ein Teil noch einmal aufgebuddelt und nachgebessert werden.
Wir müssen uns nun ran halten, das es schnell weiter geht. Unsere Zeitvorgabe ist ja recht sportlich.

Und derzeit ist es so unglaublich schwierig an gute Arbeitskräfte zu kommen, weil alle mit Aufträgen für die nächsten Jahre bedient sind. „Bitte geben Sie mir keinen Auftrag“ ist derzeit bei den meisten die Devise. Warum sich wie versprochen zurückmelden? Im Baugewerbe müsste man derzeit sein ;-)

So suchen wir noch gute Installateure, eine gute Firma, die Holzhäuser baut und natürlich Menschen, die gute Trockenbauer sind. Wenn ihr Tipps für uns habt, wie nehmen sie dankbar entgegen.

Vorher
60416-Eber

2016-08-22 16.49.17

2016-08-22 18.10.29

Jetzt

 

Hier geht es zum letzten Beitrag
Hier zum ersten Beitrag

You Might Also Like

4 Comments

  • Avatar
    Reply Maria 9. November 2016 at 20:22

    Es muss sicher sehr aufregend sein, wenn nachdem langen Warten endlich der Startschuss fällt. Herzlichen Glückwunsch! Die ersten Schritte sehen ja schon einmal sehr gut aus. Ich hoffe es wird keine weiteren Komplikationen geben.
    Wir hatten damals die Hilfe von http://www.demos.de, vielleicht können sie euch auch behilflich sein. Wir bekamen dort ein wirklich tolle Beratung.
    Ich wünsche euch weiterhin alles Gute!
    Liebe Grüße,
    Maria

  • Avatar
    Reply Denise 20. September 2016 at 10:32

    Liebe Anne, vielen Dank für deinen Kommentar. Ja, ich freue mich auch, dass der Startschuss nun gefallen ist. Auch wenn man zwischendurch oft denkt „was mach ich da eigentlich? Ich habe doch ne tolle Wohnung und könnte einfach viel öfter in den Urlaub fahren, anstatt mir so ein Haus ans Bein zu binden“ und dann überwiegt die Freude darauf wieder. So schicke Bodenplatten von einem alten DDR Feriencamp hatten wir auch noch im Boden. Zum Glück waren die schnell weg. Vielen Dank für den Tipp vom Fertighausbauer – den schau ich mir direkt einmal an. Falls du noch jemand guten für Gas-Wasser und Badinstallationen kennst ;-) Ich freu mich über jeden Tipp. Ich wünsche dir alles Gute für dein zukünftiges neues zu Hause und schaue mich direkt mal auf deinem Blog um. Liebe Grüße, Denise

  • Avatar
    Reply Anne 18. September 2016 at 7:04

    Hallo Denise,

    herzlichen Glückwunsch, dass der Startschuss bei euch gefallen ist! Egal wie stressig und oft genug nervtötend die Bauphase wird – die Warterei vorher fand ich viel schlimmer, weil sich auf dem Grundstück einfach monatelang nichts veränderte.

    Ich drück euch die Daumen, dass alles möglichst glatt läuft!

    Der Vorher-Nachher-Effekt bei euch ist ja ganz schön beeindruckend. Fundamente im Boden… hurra. Bei uns war da zum Glück nur die Bodenplatte einer früheren Scheune, die aber die Vorbesitzer haben entfernen lassen. Während der Kaufverhandlungen hatten wir ihnen angeboten, dass wir die Platte entfernen, wenn sie mit dem Preis etwas heruntergehen. Das wollten sie aber nicht. Letztlich haben sie sich darüber vermutlich ziemlich geärgert, denn die Platte war weitaus dicker als vermutet und das Entfernen teurer als erwartet. Da haben wir also mal Glück gehabt. :D

    Zum Thema Holzhäuser: im Nachbardorf unseres zukünftigen Zuhauses gibt es mit Stommel-Holz (/stommel-haus.de) einen Fertighaushersteller, der sich auf Holzhäuser spezialisiert hat. Vielleicht ist das etwas, was euren Geschmack trifft?

    Viele Grüße
    Anne von vom Landleben

  • Avatar
    Reply Irene 9. September 2016 at 18:44

    Iam loving the post so much! Have a nice weekend:)

    irenethayer.com

  • Leave a Reply