Food

EATBERLIN – Cocolo Ramen

31. Januar 2014
Foto (1)

Cocolo Ramen

Geschafft – oft vorgenommen, nie realisiert, doch am Wochenende war es so weit.

Es ging zum Dinner ins Cocolo Ramen nach Kreuzberg. Nachdem das Cocolo Ramen in Mitte unter Dauerüberfüllung leidete, kann man im Kreuzberger Restaurant gut einen Platz ergattern. Japanische Küche ist dort angesagt. Eine kleine Karte mit verschiedenen japanischen Vorspeisen, wie Weißkohl oder Gurken mit Dipp, Kimchi, Schweinehaut, Spinat in Sesamsoße etc. macht Lust auf „einmal Alles“. Ansonsten gibt es japanische Nudelsuppen, mit den, so sagt man, besten japanischen Nudeln in Berlin.

Der Wein schmeckt, es gibt leckeres japanisches Bier und die Vorspeisen sind köstlich.

Was ich sehr schade finde ist, dass es nur eine Suppe für Vegetarier gibt und selbst in der Miso Suppe ist kein Tofu zu finden. Auch war die Suppe meines Erachtens etwas fad und für 8€ ganz schön happig. Aber die Atmosphäre ist sehr angenehm, wozu auch die sehr netten Leute beitragen. Wir werden sicher nochmal wieder kommen.

Kleiner Tipp: mehr für Vegetarier auf die Karte, bitte!

Foto 1

Das Cocolo Ramen von außen

Foto 2

so sieht es von innen aus

Foto 4

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply