Baby

Baby // Unsere ultimativen Fehlinvestitionen für´s Baby

1. Juli 2019

Die große Panik – Anschaffungen fürs Baby

Was wir nicht alles brauchen.
Habt ihr schon das Kinderzimmer fertig? War die häufigste Frage vor der Geburt, neben „was wird es denn?“.
Beide Fragen konnte ich nicht beantworten. Kinderzimmer? Wozu?
Das Baby schläft doch sowieso in unserem Bett. Gut eine Wickelkommode sehe ich noch ein, aber der Rest?
Ja, es gibt in der Theorie ein Zimmer, dass das Baby irgendwann haben kann.
Und nein, wir wollen vorher nicht wissen, was es wird, weil es uns total egal ist. Hauptsache Kind, gesund und wohlauf. Das war die Antwort auf die zweite Frage.

Cybex Babyschale Cloud Z – der SUV unter den Babyschalen

Das wir zum Transport einen Maxi Cosi oder um keine Werbung zu machen, eine Transportschale bräuchten, leuchtete mir allerdings ein. Hatte ich doch eh schon eine mega Panik davor, uns vom Geburtshaus aus Treptow durch den womöglich noch mittäglichen Verkehr mit Baby im Auto nach hause zu kämpfen. Oh man, noch heute, 9 Wochen später denke ich, ich würde jeden den Hals umdrehen, der uns ins Auto fährt. Toi, toi, toi. Erst heute hat mich ein Transporter von Textilpflege Fischer ordentlich bedrängt und mich dann wütend überholt, nur um dann scharf vor mir einzuscheren, denn oh Wunder, die Leute vor mir fuhren auch nicht 100 kmh in der 70er Zone. Was sich diese Leute nur denken. Wahrscheinlich nichts.

Im letzten Artikel habe ich euch lauter Schönes und Praktisches fürs Baby gezeigt, dessen Anschaffung sich meiner Meinung nach lohnt.

Heute möchte ich euch die Dinge zeigen, die ich für eine Fehlinvestition halte. Ihr seht, ich bin sehr anfällig für Aufschwatzungen zum Thema Sicherheit des Babys.

Und so kam es, dass wir vom 119€ Maxi Cosi doch zur knapp 300€ Cybex Babyschale umschwenkten. Dazu musste es dann natürlich noch die Basisstation für knappe 200€ sein, auf der man den Sitz so praktisch um 360 Grad drehen könne.
Oh ja. Und diese Flügelchen an den Seiten, die man aufklappen kann damit der Aufprall abgemildert wird.

Das Neueste vom Neuen. Das Beste am Markt. Kling – gekauft.
Bei der Befestigung der Basisstation merkten wir allerdings schon, dass das mit dem Sitzen auf dem vorderen Beifahrersitz schwierig wird, wenn die Basisstation auf dem Rücksitz angebracht ist. Nein, wir sprechen weder von einem alten Mini noch von einem Twingo oder sonstigem. Sondern von einem Audi A3.

Die Cybex Basisstation – der Reinfall des Jahrhunderts

Als wir versuchten, die Babyschale darauf zu befestigen, fiel uns auf, dass man dieses aufgeblasene Teil kaum am Vordersitz hinten rein bekommt.
Mit ein paar Kratzern im Sitz schafften wir es. An der Station befestigt bemerkten wir, dass man die den Sitz darauf gar nicht 360 Grad drehen kann, sondern gerade so, dass es nicht bequem ist, das Kind rauszunehmen.
Okay, das Teil ist definitiv kaputt dachten wir. Aber nein. Auf Nachfrage im Geschäft, müsse das so sein.

Alright. Das läuft ja wie geschmiert.
Nach langem Hin – und her entschlossen wir, dass die Basisstation rausgeschmissenes Geld ist. Auch Freunde von uns bestätigten dies.

Hinzu kommt, dass der  Neugeborenen Einsatz des Sitzes nach kurzer Zeit viel zu eng war, so dass der Kleine nur noch jammerte. Nachdem wir ihn rausgenommen hatten, schaukelt der Kopf sie ganze Zeit bei der Fahrt hin und her, so dass der Seitenaufprallschutz auch nicht viel nützen wird, im Falle des Falls.

Gemütlich ist das nicht

Von außen fett, schwer und aufgeblasen wie ein SUV, aber gemütlich schaut das Ganze für den Kleinen bei näherer Betrachtung nicht aus.

Witzig ist auch, dass man die Schale ausgefahren nicht befestigen kann mit dem Gurt, das soll auch so sein. Ausgefahren heißt, dass man den Sitz in eine Liegeposition versetzen kann, was für uns auch nochmal ein Argument für den Kauf war. Babys sollen ja flach liegen und höchstens eins Stunde in einem solchen Sitz sitzen. Wir dachten, wenn es dann eingeschlafen ist, wäre es doch praktisch, den Sitz mit rauszunehmen und in Liegeposition zu bringen, damit er weiter ratzen kann.

Leider ist das so schwer, dass der Kleine bis dahin schon immer aufgewacht ist. Und die Sperre die an den Seiten aufkommt, damit man weiß, dass man den Sitz so nicht befestigen kann und ihn erst in Sitzposition bringen muss, sollte auch auftreten, wenn man den Gurt befestigt, da dieser sich sonst sehr leicht wieder löst.

Schlussendlich, ist die Cybex Cloud Z i-Size Babyschale so schwer, dass ich sie mit Kind drin liegend kaum tragen kann. Was natürlich Sinn macht, wenn die Mama nicht in der Lage ist, ihr Kind darin zu tragen.
Wer hat das bloß designed? Ein großer starker Mann ohne Kinder scheinbar.

Ich weiß schon, warum ich SUV´s scheiße finde ;-)

Der Stubenwagen

Wunderschön, wenn auch nicht gerade platzsparend. Wir haben uns sofort in ihn verliebt und werden die Hoffnung nicht aufgeben, dass der Kleine doch irgendwann länger als 5 Minuten dort dring liegen möchte. Ich habe keine Ahnung warum, er dort nicht gerne liegt. Er hat etwas um sich herum, einen schönen Himmel und man kann ihn mit einer Decke verdunkeln, so dass er es schön schummrig und gemütlich hat. Aber nein, es gefällt ihm dort einfach nicht. What a shame. Wie sieht das bei euch aus? Schläft euer Kind im Stubenwagen?

Copyright Alvi

Babybay Beistellbett – für uns hat es sich gelohnt

Als zweites haben uns viele gesagt, dass das Babybay Beistellbettchen überflüssig ist. Dies kann ich nicht bestätigen, denn wir haben den Kleinen jetzt aus unserer Mitte im Bett dort hinein verfrachtet und es klappt bisher ausserordentlich gut.
Hier kann ich nichts Negatives sagen.

Copyright Babybay

Für uns super, für viele andere nicht

Eine elektrisch betriebene Wippe – ein Voltreffer, für 5 Minuten

Diese habe ich aus lauter Verzweiflung, weil der Kleine tagsüber nie schlief bestellt. So viele Mamablogger hatten eine solche Wippe, wie die 4Moms Mamaroo auf Instagram angepriesen, Das muss doch wahr sein ;-)

Copyright 4Moms

Beim ersten Nutzen war ich voller Hoffnung, wurde der Kleine doch ruhiger und schlief fast ein. Die Male danach hielt der Frieden für ganze 5 Minuten, danach war das Geschrei groß. Laut die Elektrik, der Sound noch mieser.
Der Ansatz gar nicht schlecht.
Aber dafür dann einfach viel zu teuer.
Die ebenfalls recht preisintensive Wippe von Stokke hingegen ist okay. Nicht das Nonplusultra, aber es passiert ab und zu, wenn man lange genug per Hand die Wippe betätigt, dass der Kleine einschläft. Es gibt sicherlich bessere Wippen, aber immerhin habe ich den Eindruck, dass die Lage nicht ganz schlecht für den Rücken ist.

Babyfon – mal schauen

Habe ich bisher einfach noch gar nicht gebraucht. Ich höre mein Baby, wenn es aufwacht und bin sofort zur Stelle. Aber vielleicht ja irgendwann.
Dann werde ich nochmal berichten. Es ist auf jeden Fall keines mit Kamera, da ich von diesen bisher noch keine guten Feedbacks in meinem Umkreis erhalten habe.
Stubenwagen
So hübsch ist er. So viel Platz nimmt er weg. Aber so hübsch ist er…
Nur der Kleine schläft nicht drin. Ihm ist der Kinderwagen viel lieber, der dann halt i, Wohnzimmer steht.

Mutsy Kinderwagen – handlich, praktisch, gut

A propos, unser Mutsy Kinderwagen ist zwar keine Investition, weil wir ihn geschenkt bekommen haben, aber ich würd ihn mir auf jeden Fall kaufen. Klein, handlich und äußerst wendig, wie auch leicht zu schieben. Das einzige: ich hasse Taschen, die nur zur Dekoration dienen. Aber das ist verkraftbar.

Copyright Mutsy

Babytrage – unser Must have

Hier haben wir schon mehrere ausprobiert.
Hier kommen meine ultimativen super Tipps:
1. fragt eure Freunde, was sie empfehlen
2. schaut bei Glückstrage.de vorbei, dort kann man einige der gängigsten Trage leihen. Ja, richtig gehört! Für ca. 15€ pro Monat könnt ihr erst einmal ausprobieren, ob eure Wunschtrage überhaupt passt und eurem Baby gefällt. Die Betreiberin ist super super freundlich, sehr schnell und gut in der Kommunikation. Die Trage war innerhalb von wenigen Tagen bei uns. Leider hat der Kleine die Ruckeli Trage nicht für gut befunden, so dass wir sie einfach und unkompliziert wieder zurück schicken konnten. Wow, dieses Unternehmen gehört supportet. Ich werde dafür nicht bezahlt, by the Way. Ich finde es einfach nur wichtig, ehrlich zu zeigen, was man gut findet und das auch zu unterstützen. Und ebenso auch mal zu zeigen, was nicht gut ist, auch wenn man weiß, dass man damit niemals einen Auftrag von dieser Firma erhalten wird. Aber das ist völlig okay. Wäre doch schade, wenn alle Blogger nur noch das für gut befinden, wofür sie bezahlt werden oder?

Unser Babytrage-Favourit

Bei Instagram habe ich euch gefragt, welche Babytrage ihr am besten findet.
Hier findet ihr die Ergebnisse der Umfrage (coming soon).

Wir haben uns für die Marsupi entschieden und für gut befunden. Sie ist super leicht und easy in der Handhabung. Keine überflüssigen Schnallen und Schnüre. Der kleine Fratz fühlt sich wohl und Flori und ich können sie beide nutzen. Mit einem Preis von 65€ auch ziemlich günstig.

Das wars auch schon. Da wir nicht so viel vorher gekauft haben, haben wir glücklicher Weise auch nicht so viel fehlinvestiert. Es war wirklich gut, nicht vorher ein komplettes Kinderzimmer einzurichten und alles zu kaufen, was einem empfohlen wird.

Aber im Laufe der Zeit wird sicherlich noch einiges dazu kommen, so dass ich diesen Artikel einfach weiterführe und euch über Updates auf dem Laufenden halte.

Die Frage jetzt zum Beispiel lautet: brauchen wir einen Laufstall? Vielleicht könnt ihr mir hier Tipps geben?

Ich hoffe, ich konnte euch mit den Anschaffungen fürs Baby ein wenig weiterhelfen.Wenn ja, freue ich mich über ein Like oder einen Kommentar. Vielleicht habt ihr ja auch noch Tipps.

Machts gut, kommt gut durch die Hitze mit dem Baby.

Dazu ein Tipp: draußen baden oder Mulltücher befeuchten und damit das Baby abtupfen, damit es etwas Abkühlung bekommt.
Wir haben übrigens eine Strandmuschel von Terra Nation, die der Hammer ist und die ich jetzt immer mit einem Handgriff im Garten im Schatten aufstelle und den Kleinen reinlege. so ist er doppelt geschützt und wir können den Sommer genießen. Die würde ich jederzeit wieder kaufen, habe ich in diesem Falle aber tatsächlich vor Jahren mal von der Firma zugeschickt bekommen.

See you,

Eure Dnice

 

 

 

Werbung das Marknennennung – not sponsored

Bilder Copyright Mutsy, Marsupi, Babybay, Alvi, Cybex

 

You Might Also Like

2 Comments

  • denise Rosenbauer
    Reply denise Rosenbauer 5. Juli 2019 at 9:21

    Liebe Carolin, sehr gerne!
    Gut, dass du auf dein Bauchgefühl gehört hast, meins war wohl gerade auf Reisen, als ich mir den aufschwatzen ließ. Kannst du mir sagen, welchen Maxi Cosi ihr habt, wenn ihr damit zufrieden seid? Vielleicht muss ich da wirklich nochmal umswitchen. Alles Liebe für euch und eine wundervolle Geburtserfahrung wünsche ich dir,
    denise

  • Avatar
    Reply Carolin 2. Juli 2019 at 13:00

    Vielen Dank für die Erfahrungen! Unser erstes Kind kommt vermutlich in zwei Monaten – und im Babyladen wollte man uns auch die Cybex aufschwatzen. Wir haben uns im Endeffekt dafür entschieden, die nicht zu kaufen und stattdessen eben doch eine Schale von Maxi Cosi, dein Bericht bestärkt mich noch einmal in der Entscheidung … vor allem, weil unser Auto echt klein ist ^^
    Liebe Grüße
    Carolin

  • Leave a Reply