Life

Travel // Big Love Australien – warum ihr unbedingt ins Flugzeug steigen müsst

18. Juni 2015
Australien

Die schönsten Straßenschilder gibt es wohl in Australien

 

Australien: Ich im Land der Kängurus und Riesen-Avos

 

Nach Australien wollte ich immer, der Kontinent der Gegensätze, der Freiheit, der Natur und natürlich auch der Kängurus und Wallabys.
Der Herzmann hat 2 Jahre dort gelebt, da lag es nahe, dass wir sehr bald einmal gemeinsam dort hin fliegen und diesen tollen Kontinent entdecken. Seine damalige Freundin, eine tolle Fotografin, ist damals quasi dort geblieben und lebt directly am Bondi Beach, dem berühmtesten Strand Australiens in Sydney. Neid, kann ich da nur sagen. Der Bondi Beach ist auf jeden Fall ein (oder mehrere) Besuche wert. Direkt daneben findet ihr den Bondi Iceberg Club, den ihr bestimmt schon auf etlichen Instagram Fotos gesehen habt. Er ist in die Felsen am Meer gebaut und ermöglicht den Schwimmern, auch im sog. Winter zu schwimmen (haha, Winter in Sydney, ist wie Frühling in Deutschland). Aber aufgepasst, nicht jeder kann Member im berühmten Iceberg Club werden

„To be an Icebergs you must complete 75 swims over 5 years. The Icebergs swim races are handicapped races to cater for all levels of swimming ability. Swim membership opens in April each year and new members are required to attend an induction day and swim a qualifying lap.“ (Zitat Iceberg Club Sydney)

Bondi Beach

Der berühmte Bondi

 

Icebergs Bondi Quele Pinterest

Iceberg Club Bondi Beach

Sydney ist eine tolle und aufregende Stadt, healthy, sporty und super friendly. Um 5, halb 6 weckt uns die Sonne im Bulli, der für die kommenden Tage unsere Unterkunft sein wird. Vor uns geht es am Bondi Beach schon rund. Yoga, Fitness, Jogging und natürlich Surfing. Die Sonne strahlt uns schon warm auf den Latz, alle sind gut gelaunt und fröhlich. So macht der Start in den Tag Spaß. Erstmal joggen, dann Frühstücken. Egal wo man ist, alles ist damals schon healthy organic. Bananabread und Joghurt mit Passion fruit. Oh man, das ist echt ein Traum.

Bildschirmfoto 2015-02-08 um 16.45.17

Ausflug nach Manly & Klettertour über die Habour Bridge

Mit dem Schiff verlassen wir den Hafen, sehen die berühmte Oper und die Habour Bridge, auf der man unbedingt bei Sonnenuntergang eine Klettertour machen sollte. Ja, dieses Angebot gibt es tatsächlich, geführtes Klettern auf der Brücke bei Sonnenuntergang.

Viele fahren von der Arbeit mit der Fähre nach Hause. Das ist so typisch Australien bzw. Sydney. Irgendwie netter als die U-Bahn. In Manly kann man einen Scenic Walk am Meer entlang durch eine schöne Hügellandschaft machen, Shoppen gehen oder einfach nur das tolle Städtchen genießen. Bevor die Fähre kommt, die uns zurück nach Sydney bringt, setzen wir uns an den Strand und essen ungemein leckeres vietnamesisches Essen von einem Imbiss am Hafen und trinken leckeren, australischen Wein (natürlich in der Papiertüte). Ein perfekter Tag.

 

Shoppen und Museen besuchen kann man in Sydney übrigens genauso hervorragend wie Essen gehen. Ich habe viele tolle australische Labels gefunden, wie All about Eve. Wer auf tolle Drinks und Sushi steht, wird Sydney um so mehr lieben.

Die beste Zeit um nach Australien zu fahren?
Nach Australien reist man am besten nach Silvester, denn um Weihnachten und Neujahr wird kein Hehl daraus gemacht, dass Unterkunft, Essen etc. mal kurzer Hand 150% teurer gemacht wird. Wir waren nicht nur in einem Restaurant, in dem wir mit so einem Schild darauf hingewiesen wurden. Auch die Unterkünfte waren extrem teuer.
Am besten nimmt man sich sowieso einen Bus, mit dem man rumfährt und in dem man schläft.
Eine Freundin aus Australien hat mir noch einen Tipp gegeben für die, die es nicht ganz so heiß mögen: Oktober – November ist ebenfalls eine tolle Reisezeit.
Aber natürlich gilt auch hier: es kommt darauf an, wo man hin will. Man kann in Australien sowohl Surfen, als auch in den Berge Snowboarden. Unerträgliche Hitze genießen, oder auch mal im Winter, wie in Melbourne ins Frieren kommen.

Aber Achtung! Gerade während der Hauptsaison ist es besonders verboten, auf nicht vorgesehenen Flächen in seinem Auto oder Bus zu nächtigen. Es sei denn man steht darauf, das man nachts plötzlich mit Sirene und Scheinwerfern aus dem Bett geworfen und verjagt wird. Wir sind dann in ein Militärgebiet gefahren und ich hatte die ganze Nacht Angst.

Wer, wie wir länger in Australien bleiben möchte, kann dies mit Work and Travel gut machen, ein Austausch-Semester im Studium oder man sucht sich einen Praktikumsplatz. Die Australier nehmen uns gerne auf. Sie sind ein super offenes und liebenswertes Volk und man kann sich dort einfach nur wohl fühlen.

Als Tipp für Sydney kann ich euch mitgeben

# lasst euch treiben und genießt
# steht mit der Sonne auf, macht Sport am Strand und
# frühstück in einem kleinen Café
# macht eine Wanderung auf der Habour-Bridge
# fahrt auch mal mit dem Bus, dann kann man zwischendurch mal aussteigen, wenn    man etwas Interessantes entdeckt
# es ist nicht verkehrt ein Handy dabei zu haben, falls man sich verläuft oder verfährt.  Günstige Tarife gibt es zum Beispiel bei Simyo
# lasst euch von der Natur verzaubern und inspirieren, setzt euch mal ans Meer und  genießt einfach nur
# apropos genießen – geht essen: selbst in der tollen Shopping Mall, wie die Westfield Bondi Junction oder The Strand Arcade gibt es herrliche Pumpkin Salate und und und

Und das Wichtigste

Macht Barbies (BBQ) und Picknick. Denn was mit am allergeilsten an Australien ist, es stehen überall öffentliche Grills. Am Strand, am Teetreelake, in der Pampa. Man kommt immer mit den freundlichen Menschen dort ins Gespräch und verbringt tolle Abende mit köstlichem Essen.

Was auch noch ziemlich abgefahren ist, erzähle ich euch im nächsten Australien-Trip Post.

P.S. Hier noch ein kleines Wörterbuch für Australien. Wundert euch nicht, wenn ihr am Anfang nichts versteht. Die Aussies sprechen viele Dinge einfach ein bisschen anders aus, oder haben hübsche kleine, neue Wörter für bestimmte Dinge erfunden.

umbrella – brolly
sick day – sicky
kangaroo – roo
definetly – defo
morning tea – mornos
afternoon – arvo
breakfast – brekky
postman – postie
smoke brak – smoko
mozzie – mosquito
 friyday – fry-dee 
facebook – facey 
have an avocado – avanavo  
underwear – undies

Hang loose, Denise

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply