Baby Beauty

Schwangerschaft // Hautpflege für Mama und Baby

15. April 2021

Dem Körper und der Seele etwas Gutes tun

In der Schwangerschaft geht man körperlich und seelisch wirklich über seine Grenzen hinaus. Ganz zu schweigen von dem, was danach kommt.

Meine Haut lässt leider wirklich sehr zu Wünschen übrig in letzter Zeit. Neben dem ganzen Hormonchaos kommt noch das ganze Wetter Hin und Her hinzu und zack, die Haut dreht, genau wie ich im Rad.

Must have Pflegeprodukte in der Schwangerschaft

Zum Glück habe ich vor der Geburt etwas Zeit, mich um mich und meine Haut zu kümmern.
Ich bade viel, klaue dabei gerne die Calendula Waschlotion von Weleda oder das Entspannungsbad von meinem Kind oder genehmige mir eine dicke, fette Badebombe mit Heublumen oder Rose. So viel wie in den letzten neun Monaten habe ich in den letzten neun Jahren nicht gebadet. Es tut aber einfach so gut. Und die Calendula Waschlotion pflegt und trocknet nicht aus.

Die Nächte sind kurz, da meine Blase mich stündlich aufweckt und sagt: los, schnell, ab aufs Klo. Ja, herzlichen Dank auch, wer braucht schon Schlaf?

Deswegen habe ich mir die Augenampullen von Dr. Hauschka gegönnt, die wirklich super gut tun, kühlen und entspannen.

Mein absolutes Must Have in der Schwangerschaft: das Schwangerschaftsöl von Weleda.

Ich habe tatsächlich bei der letzten Schwangerschaft keinen einzigen Schwangerschaftsstreifen oder Riss davon getragen und war so unglaublich glücklich darüber.
Ob es mir dieses Mal auch gelingt, obwohl der Bauch schon so viel größer ist (nicht, das er beim letzten Mal klein war). Aber bisher sieht es wirklich gut aus.
Jeden morgen öle ich ihn aber auch kräftig nach dem Duschen ein und ab uns zu auch mal abends.

Für die Kliniktasche habe ich auch direkt die Hauschka Lippenpflege bestellt.

Und ja, auch das Dammmassageöl hat es in der zweiten Schwangerschaft zu mir geschafft.

 

Für die empfindliche Gesichtshaut

Ich kann euch für trockene bis Mischhaut die Mittagsblumen Gesichtscreme von Dr. Hauschka Med empfehlen. Bis zu meinem letzen Kosmetiktermin kannte ich Hauschka Med überhaupt nicht. Aber hier wurde meine Haut einmal richtig gut analysiert und die Produkte genau auf mich abgestimmt. Ich liebe diese Creme.

 

Seidem mag ich mir auch nichts anderes mehr in mein Gesicht schmieren. All diese Produkt, die etwas versprechen und nicht halten. Von denen man denkt sie seien bedenkenfrei nutzbar und dann jagt man den Code doch einmal durch den Scan und findet heraus, wieviele bedenkliche Inhaltsstoffe doch enthalten sind. Darauf habe ich einfach gar keine Lust mehr.

Dann lieber etwas mehr ausgeben, sich aber damit wohler fühlen.

 

Pflege für Kinder und Babys

Ich bin so so happy mit der Calendula Windelcreme. Ich wüsste wirklich nicht, was wir ohne sie machen würden.
Ständig ist der Popo rot, wenn man nicht sofort die Windel wechselt. Dann kommt die Weleda Calendula Creme drauf und nach ein paar Stunden hat man wieder den schönsten, schmerzfreien Babypopo.

 

Einmal haben wir eine herkömmliche Windelcreme einer bekannten Marke benutzt und was ist passiert? Direkt hatten wir einen schönen Pilz. Also auch hier: es kommen mir gerade für das Kind und das Baby nur Dr. Hauschka und Weleda ins Haus. Davon muss man auch nicht Unmengen nehmen, ein wenig reicht schon aus. Die Cremes sind wirklich sehr ergibig. Und so wird das ganze auch nicht zu kostenintensiv.

Auch für die weiche Kinder-Gesichtshaut nutzen wir die Calendula Creme für das Gesicht.

 

Was braucht man mehr?

Ich sag´s euch, wie es ist – ich brauche tatsächlich nur die beiden Marken für meine Pflegeroutine. Da weiß ich auch woran ich bin und das diese Hersteller einfach eine sehr gute, nachhaltige Philosophie haben.

Hier könnt ihr mehr über die Werte der Marken Weleda und Dr. Hauschka erfahren. Zum Beispiel welche Produkte vegan sind und welche nicht, das alle Produkte ohne Tierversuche und im Einklang mit der Natur hergestellt werden.

Ich finde, die Produkte dieser beiden Marken sind auch immer wunderbare Geschenke, über die sich immer sehr gefreut wird.
Ich denke da an meine Mutter, die alles mit Rosen liebt oder eine Freundin, die sehr auf Granatapfel steht.

Ich hoffe, ich konnte euch ein paar hilfreiche Tipps für die Hautpflege in der Schwangerschaft und für´s Baby geben. Was nutzt ihr für Produkte für´s Baby und in der Schwangerschaft?

Bleibt gesund,

eure Dnice

 

P.S. Falls ihr, wie wir auch noch auf der Suche nach einem Namen für euer Baby seid – hier stelle ich euch unsere Namensliste für Jungen und Mädchen zur Verfügung. Wobei viele natürlich unisex sind.

 

 

Dieser Post entstand mit freundlicher Unterstützung von Douglas.
Sponsored.

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply