Mode

Ich packe meinen Koffer – das Schuhproblem

18. Juli 2013

Als ich mir meinen schönen neuen Koffer kaufte fragte mich die Verkäuferin:“Sind sie sicher, dass sie so einen großen Koffer kaufen möchten? Wenn der voll ist, wiegt der weit mehr als 20kg.“

Für mich sah der gar nicht so groß aus. Und im Packen bin ich auch nicht so gut – ich werfe immer alles rein, was mir in die Finger kommt. Dann fange ich an darüber nachzudenken, was zusammen passen und was ich miteinander kombinieren könnte. Und werfe dann noch mehr hinterher. Im Urlaub ziehe ich dann vielleicht die Hälfte davon an, der Rest stört einfach und hindert mich daran schöne Dinge zu shoppen, weil der Koffer ja schon voll ist. Was natürlich dann auch wieder Vorteile hat. Ich neige im Urlaub sowieso dazu mir Dinge zu kaufen, die ich nie anziehe oder benutze. Wie die furchtbar teuren Schuhe auf Mauritius. Da will man vernünftig sein und kauft die Schuhe mit den kleinen Absätzen, weil man in den hohen nicht laufen kann. Die kleinen Absätze sind aber zuhause irgendwie so hässlich, dass man die Schuhe, obwohl diese wunderschön sind, niemals anzieht.

Naja, was packe ich denn dieses Mal ein? Auf hoffe ja auf Sonne pur so nah am Äquator. In jedem Fall mein Lala Berlin Kleid, was auch so ein Kauf ist…ich habe im Laden nicht bemerkt, dass es durchsichtig ist. So ist es jetzt nur am Strand mit Bikini tragbar. Immerhin. Mein Liu Jo Kleid, was meine Eltern mir aus Italien mitgebracht haben und mal wieder ihren hervorragenden Geschmack beweist. Und am liebsten 100 Paar Flip Flops (braucht man eigentlich mehr?). Und meine neue Cap mit Sundowner Motiv muss mit. Mit den Flossen ist der Koffer dann voll. Aber brauche ich nicht noch schicke Schuhe? Feste Schuhe? Chucks? Meine Air Max? Sandaletten? Und und und….?

Und am Ende läuft man barfuss…

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply