Mode

How to dress like business

4. März 2015

Back to Business

Da ich gerne Brüche in meinen Outfits mag, ist nicht immer alles so super regelkomform. Von uns Frauen wird verlangt, dass wir clever und super im Job sind und dabei auch noch tadellos aussehen. Und das mit Überstunden, Haushalt und allem Pipapo. Wenn wir aber zu auffällig, aufreizend oder nicht den Regeln entsprechen, ist das auch wieder nicht recht. Männer hingegen machen sich das Ganze doch sehr einfach – hier muss ja schließlich nur Anzug, Hemd und Schuhe gekauft werden und wenn es immer der selbe ist, fällt das auch nicht weiter auf. Ich finde, die Regeln gehören mal ein bisschen aufgebrochen. Mal locker machen und durchatmen.

Mix it Baby

Die Outfits habe ich so so zusammen gestellt, dass ihr damit auch gut nach der Arbeit noch mit Freunden was trinken gehen könnt, ohne euch nochmal extra umziehen zu müssen. Etwas das Make-Up aufgefrischt und los geht´s.

Viele der Sachen sind von Esprit, die Marke, die mich immer wieder positiv überrascht. Ich bin dort kein Dauergast und ich mag die Sachen mit dem roten Label um Ärmel oder Hosenbein nicht besonders, aber ich finde, dass man immer wieder echt schöne Teile, gerade für die Arbeit dort finden kann, ohne ein Vermögen dafür los zu werden. Es darf auch mal ein maritimer Streifenrock sein, der gerade im Sommer, sehr schick kombiniert werden kann. Dazu roter Lippenstift und das Outfit ist perfekt.

Die einzelnen Kompositionen könnt Ihr zum größten Teil auch unter einander mixen und kombinieren.

Bildschirmfoto 2015-02-19 um 21.29.23

Bildschirmfoto 2015-02-19 um 20.22.32

Bildschirmfoto 2015-02-19 um 20.20.02 Bildschirmfoto 2015-02-19 um 21.36.38 Bildschirmfoto 2015-02-19 um 21.49.36Lederjacke im Biker Stil von Esprit
Jeanshemd – Esprit
Streifenrock im Marine-Look – Esprit
Must Have: Stan Smith – Adidas
Zarte Ledertasche mit viel Platz – Liebeskind Berlin

Bildschirmfoto 2015-02-19 um 20.23.29

Bildschirmfoto 2015-02-19 um 20.20.36

Bildschirmfoto 2015-02-19 um 21.53.37

Bildschirmfoto 2015-02-19 um 21.31.35

Must Have der Saison: Schluppenbluse von Esprit
ausgestellter Tellerrock – Esprit
Schwarze Ledertasche mit Fransen – Liebeskind Berlin
Wedges – Esprit

Bildschirmfoto 2015-02-19 um 21.35.22

Bildschirmfoto 2015-02-19 um 21.30.17

Bildschirmfoto 2015-02-19 um 21.28.53

Bildschirmfoto 2015-02-19 um 21.35.13

Bildschirmfoto 2015-02-19 um 21.55.32

Bildschirmfoto 2015-02-19 um 21.42.42

Trenchcoat geht immer – Hallhuber
Pailletten-Top – Esprit
Lachsfarbene Hose – Vila
Bag – Liebeskind Berlin
Heels – French Connection

Bildschirmfoto 2015-02-19 um 21.28.23

Bildschirmfoto 2015-02-19 um 21.40.58

Bildschirmfoto 2015-02-19 um 21.56.19

Bildschirmfoto 2015-02-19 um 21.44.24

Bluse in meiner Lieblingsfarbe von Esprit
Hose –Replay
Tasche – Pauls Boutique
Stiefelette – Selected Femme

You Might Also Like

3 Comments

  • Avatar
    Reply DAS IST KEIN BUSINESS ! 19. Juni 2015 at 12:06

    Bei aller Freundlichkeit – das ist jetzt aber kein Business!
    Wenn du das privat trägst- no problemo! Aber im Geschäft würdest du damit nur schief angeguckt wären. Business ist was anderes, scheinbar hast du diesen Modebegriff gewaltig missverstanden.

    • Avatar
      Reply Jess 19. Juni 2015 at 22:00

      Naja, also ich arbeite hier in Berlin in einer Agentur. Da ist das schon ziemlich genau der Style, den man da trägt. Wenn Du jetzt in Augsburg in einem Büro arbeitest – okay – dann ist das vielleicht nicht Business. Aber wer will da schon arbeiten. Denise hat meinen Business-Geschmack da ganz gut getroffen und mir gute Inspirationen geliefert. Relax, Baby. It’s all about fun! ;)

  • Avatar
    Reply Manu 5. März 2015 at 8:39

    Das sind tolle Outfits – besonders das mit dem Streifenrock gefällt mir sehr!

  • Leave a Reply