Art Life

Berlinale – Weltpremiere – Paradies: Hoffnung

12. Februar 2013

Am Freitag war es endlich soweit. Der erste Tag für mich in diesem Jahr auf der Berlinale. Und gleich eine Weltpremiere – Paradies: Hoffnung, der dritte und letzte Teil der Trilogie von Ulrich Seidl. Nach Paradies: Glaube und Paradies: Liebe, nun Paradies: Hoffnung.

Draußen vor dem Palast und rund herum auf den Straßen herrscht schon seit Tagen wieder großer Trubel rund um die Berlinale 2013. Schade eigentlich, dass die immer im Winter stattfinden muss. Wäre es wärmer, wäre sie sicherlich um einiges glamouröser. Trotzdem habe ich mich am Freitag schnell in Schale geworfen und noch ein schönes Restaurant gesucht. Meine Begleitung hatte mich schon vorgewarnt, dass wir wohl nichts finden würden. Im Catwalk, der Bar von Michael Michalsky, war auch tatsächlich nichts zu machen. Aber um die Ecke im coa: asianfeelgoodfood fanden wir ein schöne Plätzchen und waren überrascht vom hervorragenden Essen. Vor allem das Dessert, unter anderem Macha-Grüntee-Eis und Mango Sorbet mit Pfeffer, waren einfach himmlisch.

Aber jetzt mal zum eigentlichen Teil des Abends, dem Film.

Um direkt mit der Tür ins Haus zu fallen: der Film ist absolut sehenswert und herausragend toll. Unglaublich witzig (ich stehe auf österreichischen Humor) und sehr tiefgründig, manchmal abstoßend und mit Klischees spielend.

Ein Diät Camp ist der Ort des Geschehens. Kinder im zarten Alter von 12-14 werden von ihren, meist geschiedenen Eltern, wegen ihres Übergewichts während der Ferien dorthin verbannt. Weil Mama zum Beispiel auf Sexurlaub nach Mombasa musste. Betreuer, die zunächst aus dem Landschulheim ein Militär Bootcamp zu machen scheinen, sind mit ihren unterdrückten Trieben und eigenen Problemen nicht in der Lage, diziplinarische Sanktionen durchzusetzen.

Die wundervolle Hauptdarstellerin verliebt sich in den vier Jahrzehnte älteren Arzt des Camps, der nicht ganz abgeneigt ist. Aber die Hoffnung stirb ja bekanntlich zuletzt.

Macht euch euer eigenes Bild von Ulrich Seidels fantastischem neuen Film Paradies: Hoffnung.

Für mich war es ein vollkommen gelungener Abend. Vielen Dank an Daniel für die Karten.

Die Hauptdarsteller aus Paradies: Hoffnung von Ulrich Seidl auf der Berlinale

Die Hauptdarsteller aus Paradies: Hoffnung von Ulrich Seidl auf der Berlinale © fasheria.com

Promijäger vor dem Ritz Carlton

Promijäger vor dem Ritz Carlton © fasheria.com

Die Hauptdarsteller von Paradies: Hoffnung auf der Bühne nach der Vorführung

Die Hauptdarsteller von Paradies: Hoffnung auf der Bühne des Berlinale Palasts nach der Vorführung © fasheria.com

Der Berlinale Palast

Der Berlinale Palast © fasheria.com

Vor dem Berlinale Palast Weltpremiere Paradies: Hoffnung von Ulrich Seidl

Vor dem Berlinale Palast
Weltpremiere Paradies: Hoffnung von Ulrich Seidl © fasheria.com

*Werbung da Markennennung*

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply » BERLINALE 2014 – AUF ZUM RUN AUF DIE TICKETS 3. Februar 2014 at 11:59

    […] dem Berlinale PalastWeltpremiere Paradies: Hoffnung von Ulrich […]

  • Leave a Reply