fasheria

Vom schönsten Kleid, dem klarsten See und vom Ja-Sagen

Ich werde zum Ja-Sager: nicht zu allem, aber zu vielem. Und vor allem konsequenter. So schenkte mir das Wochenende ein wunderschönes schwarzes Satinkleid, den klarsten aller Seen im Berliner Umland, eine neue Bar, ein neues Label und viele schöne Erlebnisse.

Hope your #weekend was #beautiful ☀️ had a nice one at the #lake near #berlin #ootd #dress #outfit #sun #fashionblogger #fashion #asos #black #indiansummer #lovethatdress #love #happy #lucky #photooftheday #instagood #pictureoftheday #kupfer #life @asos_de

Wenn ich mir eins wünsche…

…dann ist es klamottentechnisch dieses Kleid. Keine Kollektion hat mich in diesem Jahr bisher mehr beeindruckt, wie die von Dolce & Gabbana. Schlichtweg ein Modemärchen mit märchenhaften Elfen-Kleidern. Ich sehe mich damit durch den Wald hüpfen, mit den Eichhörnchen spielen und den Vögeln singen (nein, das will keiner, Denise) und mit einem Blumenkranz im Haar. Das ist mein Kleid. Hätte ich es vorher gesehen, hätte ich es mir einfach zu meinem Hochzeitskleid gemacht, dann hätte ich den Kauf rechtfertigen können. Damn. So wird es immer in unerreichter Ferne bleiben. Aber ich werde weiterhin davon träumen.

Ich glaube ich habe noch nie ein schöneres Kleid gesehen. Ich glaub die Farbe würde mir auch echt gut stehen. Das wäre auch wichtig, denn ich würde es nie wieder ausziehen.

© Dolce & Gabbana

Dolce & Gabbana Kleid, das schönste, was ich je gesehen habe © Dolce & Gabbana

Dolce&Gabbana Kleid

auch dies ist wunderschön © Dolce & Gabbana

Schlabberkleid yes or no?

outfit

 

Sommer und Kleid

Das war diese Woche mein Lieblingsoutfit. Obwohl ich sonst überhaupt nicht auf Schlabberkleider und Rucksäcke stehe, hat es sich bei diesem Wetter doch ganz gut angefühlt. Normalerweise würde ich dieses Kleid mit einem Gürtel tragen, was dann etwas weniger schwanger aussieht. Aber die Sonne schien so schön warm, ich habe gerade das erste Mal meine neue Naobay Creme ausprobiert und fühlte mich einfach rundum wohl und glücklich. Ach ja, den Standesamt Termin haben wir an diesem Tag auch fest gemacht, was wohl seinen Glücks-Teil dazu beigetragen hat. Ich brauchte etwas Luftiges, Leichtes.

Es war mir also völlig egal wie ich aussehe, Haare ihne Spiegel einfach zusammengerafft, Kleid übergeworfen, in die Flip Flops geschlüpft (ich liebe Hawaianas) und den Rucksack übergeworfen, raus in die Sonne. Der Rucksack ist glaube ich der einzige, den ich tragen würde (auch wenn Rucksäcke ja derzeit der Hype sind) weil er eine Mischung aus Rucksack und Beutel ist. Außerdem ist er mit Metallic Schrift. Ich finde ihn sehr schick.

Und das Kleid so zu tragen macht nicht gerade eine grazile Firgur, hinzu kommen noch die Querstreifen, die ich allerdings sehr mag und durch das Schwarz nicht nach Marine-Look aussehen.

Also Hand aufs Herz: Schlabberkleid yes or no?

Würdet ihr so ein Kleid anziehen oder ist es euch zu wenig figurbetont beziehungsweise zu wenig Figur schmeichelnd?

 

outfit_kleid

Lieblings-Outfit of the Week

 

Berlin Fashion & Lifestyle Blog