Bildschirmfoto 2014-05-22 um 10.18.18

Just another Onlineshop?

Ein Onlineshop nach dem anderen schießt gerade aus dem Boden. Manch einer ist sicherlich schon etwas gelangweilt und denkt sich „just another onlineshop“. Aber und jetzt kommt das Aber – eine Online-Boutique für tolle Naturkosmetik, die nicht Kiehl´s oder Hauschka heißen, habe ich bisher noch nicht entdeckt.

Bildschirmfoto 2014-05-19 um 11.01.57Und da kommt prett-pretty.me – liebevoll und ganz und gar nicht Öko anmutend hat Julia Kölsch den Mut und die Leidenschaft aufgebracht, sich einen tollen Onlineshop zu zaubern, in dem es tolle Produkte zu kaufen gibt – die meisten sind vegan und vor allem organic und alle nachhaltig produziert. Es macht so einen Spaß sich durch die wunderschönen Kosmetikprodukte, Shampoos, Nagellacke, Lipglosse, Tagescremes und Seren zu klicken und sich die gut beschriebenen Naturkosmetik-Produkte anzusehen. Viele der schönen Marken wie Absolution, Priti NYC, Prtty Peaushun oder Naobay kannte ich bis dato noch gar nicht. Wohingegen Kosmetik-Produkte von Cowshed, L:A Bruket, Intensae und Yarok schon relativ bekannt sind.

Eine super Idee ist es auch, Pretty-Pretty Parties zu veranstalten. Bisher nur im Rhein-Ruhr Gebiet, das wird sich aber bei der hohen Nachfrage sicherlich bald ändern. Hier können Freundinnen und Freunde eingeladen werden, Pretty-Pretty kommt vorbei und es kann ordentlich ausprobiert und ausgiebig getestet, gecremt und lackiert werden.

Damit ihr auch die schönen Produkte ausprobieren könnt, gibt es als kleines Highlight mit dem Code „fasheria“ 15% Rabatt (bis 22.6.14) auf alle Produkte bei Pretty Pretty.

Wir haben Julia Kölsch, die Gründerin von Pretty-Pretty.me getroffen und ihr ein paar Fragen zu Ihrem neuen, schönen Online-Shop gestellt.

Julia_pretty-pretty

Julia von Pretty Pretty

Julia, wer bist du und was machst du?

„Laut meinen Freunden bin ich ein sympathischer, aufgeschlossener Mensch, der in Mülheim an der Ruhr geboren und aufgewachsen ist, zum Germanistik- und Spanisch-Studium nach Bochum gezogen ist, zwischendurch in Hamburg sein PR-Volontariat absolviert hat und dann, nach einem Umweg über Castrop-Rauxel (ja, tatsächlich…) wieder in Bochum gelandet ist und in Düsseldorf als PR-Beraterin arbeitet. Letztes Jahr hatte ich irgendwie den Drang, etwas Neues machen zu wollen. Die Idee zu pretty pretty kam übrigens von meinem Mann Jens. Wir haben etwa Mitte letzten Jahres mit der Planung begonnen und es hat sich bis Mitte April diesen Jahres gezogen, bis wir offiziell online gehen konnten. Das war ganz schön nervenaufreibend aber natürlich auch total spannend und aufregend.“

Wie bist du darauf gekommen, eine Online Boutique für Kosmetik-Produkte zu eröffnen?

„Da habe ich ja schon vielen vorweg genommen. Ich arbeite auch in der PR in der Beauty-Branche und kenne mich so natürlich in diesem Bereich aus. Die Verwendung von Naturkosmetik hat peu a peu bei mir angefangen, erst mit einem Shampoo, dann mit Gesichtspflege… Irgendwann war der Übergang fließend, dass ich Produkte gezielt für pretty pretty gekauft und getestet habe. Am Online-Shop mag ich die Herausforderung, den Kunden auch ohne persönlichen Kontakt die Produkte näher zu bringen und ihnen ein Einkaufserlebnis zu bieten. Ich hoffe, dass ich das schaffe, sonst freue ich mich über jegliche Anregung!“

Welche Produkte magst du persönlich am liebsten?

„Das ist sehr schwer zu beantworten. Ich wechsle auch viel, weil ich so viele Produkte toll finde… Morgens und abends benutze ich auf jeden Fall immer den Konjac Sponge! Im Sommer das leichte Serum Anti-Soif von absolution, bei kälteren Temperaturen die Renewal Antioxidant Cream von Naobay. Beides spendet meiner Haut Feuchtigkeit und glättet sie. Meine feinen Haaren pflege ich mit einem Mix aus Yarok und Marc Booten Produkten, z.B. dem Feuchtigkeitsspray Aloe Vera von Marc Booten – ein echter Feuchtigkeits-Booster für die Haare. Für samtig weiche Hände ist die Handcreme Cow Pat mit Koriander & Grapefruit von Cowshed unschlagbar! Und jedem, der auf die Kombi steht, kann ich nur das Duschgel Gurke/Minze von L:A Bruket empfehlen, super erfrischend mit ganz tollem Duft! Von ILIA Beauty möchte ich am liebsten immer alles benutzen, weil die Farben so toll sind.“

Dein ultimativer Beauty-Tipp

Ein ganz schlichtes Tool: der Konjac Sponge! Das ist ein Schwamm aus Naturfaser (der Konjacwurzel), mit dem man das Gesicht reinigt und gleichzeitig die Haut peelt und massiert. Man braucht noch nicht mal weitere Reinigungsprodukte, wenn man nicht will. Das Peeling macht die Haut schön weich, die Blutzirkulation wird angeregt und die Naturfasern versorgen die Haut mit Feuchtigkeit. So bekommt man ganz easy einen schönen rosigen Teint und ein gleichmäßiges Hautbild.

Wenn man dann bei seinem Tages-Make up noch mit einem Highlighter, z.B. mit dem Polka Dots & Moonbeams von ILIA Beauty, nachhilft, strahlt man mit der Sonne um die Wette! Und einen schönen Glow für Arme und Beine gibt die Prtty Peaushun Skin Tight Body Lotion, eine getönte feuchtigkeitsspendende Lotion mit feinen lichtreflektierenden Partikeln, die ganz nebenbei auch noch kleine Unebenheiten kaschiert. Ich finde es fantastisch – kleine Tools, die viel bewirken.“

Es gibt natürlich noch unendlich viel mehr Tipps, wir können ja eine eigene Reihe auf fasheria starten! ;-)

Das finden wir eine außerordentlich gute Idee!

Was findest du macht einen Menschen schön?

„Eine positive Ausstrahlung! Das ist das allerwichtigste. Man muss nicht perfekt sein oder eine klassische Schönheit, aber wenn man etwas Positives ausstrahlt, dann ist man schön.“

Da sich ja bei uns auch immer viel um Essen und Fashion dreht – was ist dein Lieblingsessen?

„Curry! Und spanische Tortilla – die Zubereitung habe ich in Granada gelernt.“

Was ist dein Stil?

„Hauptsächlich casual – ich mag’s bequem. Aber ich mache mich auch total gerne fertig und stehe total auf Key-Pieces: ausgefallene Kleider, coole Schuhe, schöne Taschen, ich kann ein richtiges Fashion-Victim sein. Mein größtes Problem ist, dass mir Basics fehlen. Die muss ich mir immer gezielt dazu kaufen, da viele meiner Stücke gemustert sind. Ein Hoch auf den Muster-Mix! “

Haha, das kenne ich!

Da wir und ja aus meiner alten Heimat kennen, in der ich schon lange nicht mehr war, wo geht man in Bochum aus? Hat sich da etwas verändert?

„Ehrlich gesagt, gehe ich zur Zeit leider gar nicht mehr so viel aus – das fehlt mir auch ein wenig, ich habe immer in der Gastro gearbeitet und war am Wochenende immer unterwegs. Wenn ich in Bochum rausgehe, dann ist eine Station immer der Freibeuter, wo ich selbst lange gearbeitet habe. Die Chefs Jens und Verena sind total herzlich, die Stimmung gut und es wird Indie-Musik gespielt. Am schönsten ist es im Sommer, wenn man im Biergarten draußen sitzen kann. Ein anderes empfehlenswertes Ziel ist die Badalona – eine Champaneria ganz im Stil ihres Vorbildes in Barcelona (ich LIEBE Barcelona!). Hier gibt es spanischen Cava aus den typischen Gläsern, deren Inhalt man eigentlich immer verschüttet und sehr leckere Bocadillos. Zum Tanzen bietet außerdem die Rotunde immer wechselnde Partys, auf denen man sehr viel Spaß haben kann.“

Dinge die du liebst?

„Alles, was ich bisher genannt habe. Außerdem und vor allem: meinen Mann, meine Familie und meine Freunde. Sonne, Strand und Meer (ich weiß, das sagen wahrscheinlich alle, aber es ist halt so!). Reisen, Musik (auch wenn mein Mann als ausgewiesener Musikexperte oft an meinem Musikgeschmack zweifelt), Bücher, und zwar in gedruckter Form, Zeitschriften und Blogs zur Inspiration und vieles, vieles mehr!“

Liebe Julia, vielen Dank für die schönen Worte, wir drücken dir fest die Daumen, dass bald alle auf Naturkosmetik-Produkte umsteigen und alle deine wunderschöner Shop pretty-pretty.me besuchen. Wir sind jetzt schon Fans und werden alles ausprobieren!