Ich liebe Grau. Und so war ich gestern voll in meinem Element, als das Kesselhaus in der Kulturbrauerei, völlig in diesen Schattierungen gekleidet war. Voll wars. Eine riesige Schlange wartete auf den Einlass um sich von schönen, elektrischen Klängen und der neuen H&M Divided Grey Kollektion verführen zu lassen. Eine schlaue Idee, direkt einen Showroom einzurichten, in dem man die ersten Stücke der Kollektion ergattern konnte. Rockig, glamourös mit einem Hauch Punk und Gothik – Mein Favourit ist ein weich fließendes Kaputzenshirt mit Wasserfallausschnitt und ein Long-Cardigan aus leichter grauer Wolle. Diese gefielen den meisten anderen wohl auch am besten, so dass diese Teilchen schnell ausverkauft waren. Auch wenn die einzelnen Stücke auf den ersten Blick nach ein bisschen Weekday, einen Klecks All Saints und das in schlechterer Qualität aussehen, entdeckt man auf den zweiten Blick heiße Kombinationsmöglichkeiten. Viel Strick, viel Kunstleder, Lack und Jeans. Aber die Tattoos in Form von Drachen-Tribals an den Händen der Kleiderpuppen waren hoffentlich nicht ernst gemeint (oder vielleicht noch aus der „The Dragon Tattoo Collection“ übrig, was es nicht besser macht). Und nicht zu vergessen – hammer DJ´s, top Personal und eine tolle Location.

Zu Divided Grey by H&M