Der erste Sommer im neuen Heim

Wie sich die ersten sonnigen Tage im Sommer (oder was sich so Sommer nennen mag) im eigenen Garten des neuen Heims anfühlen?

Natürlich ist man noch nicht so weit, dass alles toll und fertig ist, aber man ist schon ganz schön stolz und freudig, dass man nun in seinem eigenen Garten liegen und sich sonnen kann.

Der Garten sowie das Badezimmer werden allerdings nochmal eine größere und langwierigere Aufgabe, weil die Handwerker einfach so unfassbar unzuverlässig sind.

Machen ihre Sache nicht richtig, müssen dann irgendwann nach Protesten einsehen, dass es so wirklich nicht funktioniert, finden aber dann keinen Termin mehr, oder wollen keinen Termin finden, um die Dinge auszubessern. Aber Geld wollen sie aber natürlich sofort.

Und was es dann für große Versprechungen gibt. Naiv und gutgläubig wie ich bin, habe ich das am Anfang auch tatsächlich noch geglaubt.

Big Learning: ehe nicht alle Arbeiten zur Zufriedenheit ausgeführt sind, wird mind. 50% der Summe einbehalten. Für 100€ kommt niemand mehr wieder und macht sich an die Vervollständigung seiner Arbeit.

Foto by Picjumbo

Heute will ich euch aber von einem weit unterschätztem Thema berichten: Fenster und Verdunkelung.

Zuerst wollten wir nur 1,5 geschossig bauen. Dort hätte es dann viele Dachfenster gegeben und ich hätte mir so ein cooles Velux Dachfenster inkl. ferngesteuertem Rollo gekauft.
Nach genauer Kostenaufstellung wurde dies aber genauso teuer, als würde man 2 geschossig mit bodentiefen Fenstern bauen. Also wurden die Dachfenster wieder verworfen.

Bang Bang Boring

Langweilig denkt man. Möchte ich mich nicht mit befassen, denkt man. Oh ja, so auch ich. Bestellen wir halt Fenster, höre ich mich noch sagen.

Tatsächlich gibt es hier aber viele Entscheidungen zu fällen, was Farbe, Sicherheit und Art der Fenster angeht.

Ein Raum, der mir wirklich sehr gefällt ist das Schlafzimmer.. Die Entscheidung, die Balken nicht zu verkleiden und die Decken wirklich so hoch zu lassen, war die Beste.

Das große Panoramafenster in diesem Raum, sorgt jeden Morgen für gute Laune, wenn man direkt aus dem Bett ins Grüne schaut.

Leider aber auch für frühes Aufwachen, wenn die Sonne aufgeht.
In der kälteren Jahreszeit konnte ich so hervorragend schlafen, jedoch nicht mehr, als die Sonne immer früher aufging. Es musste also ein Vorhang her. Und zwar nichts mit Tüdelü und Blümchendruck.

Bei Ikea bin ich fündig geworden. Ein tolles Grau mit leichter Struktur. Natürlich mit Verdunkelungseffekt. Das bedeutet, dass auf der Innenseite des Vorhangs ein lichtundurchlässiger Stoff verarbeitet wurde.
Jedoch frage ich mich bei diesem Vorhang, wo genau der Verdunkelungseffekt zu finden ist. Letztendlich musste deswegen noch ein Rollo her.

Doch auch mit diesem bin ich ein bisschen auf die Nase gefallen, weil ich nicht einsehen wollte, was an den günstigeren so viel schlechter, als an den teuren Rollos sein sollte. Jetzt weiß ich es

1. Die Montage – bis das Teil mal hing, bin ich schon 2,5 Mal ausgerastet und habe das Teil in die Ecke geworfen
2. Wehe man kommt da mal ausversehen mit dem Rollo in Berührung – zack liegts auf dem Boden

Dann doch lieber ein klein wenig tiefer in die ausgebeulten Taschen greifen und etwas Wertigeres besorgen.

Die Fenster-Frage

Bezüglich unserer Fenster sind wir bisher sehr zufrieden mit der Firma Koch. Vorher hatten wir Schüco Fenster bestellt, die uns zu einem bestimmten Datum versprochen wurden. Das Lieferdatum konnte dann nicht gehalten werden und das drohte für den Rohbau fatale Folgen zu haben im Winter. Also schnell umgeswitched.

Abschließbar oder nicht?

Wir haben und letztendlich für Oliven mit einem Drücker entschieden, da wir die abschließbaren unpraktisch fanden. Schlüssel stecken lassen macht keinen Sinn, aber jedes Mal einen Schlüssel holen und wieder verstecken, wenn man das Fenster öffnen will, macht auch keinen Sinn. Außerdem haben wir sehr darauf geachtet, dass man die Fenster nicht einfach aufbrechen kann. Diese Art von Verriegelung ist zwar etwas teurer, lohnt sich am Ende aber hoffentlich. Abgesehen davon, dass ein Dieb bei uns eh nicht glücklich werden würde, es sei denn, er sucht nach Süßigkeiten und Katzenfutter.

Bereits bei der Anlieferung im Rohbau waren leider 2 Fenster schon mit Rissen druchforstet. Diese wurden aber vor dem Einzug noch ausgetauscht, so dass wir da dann niegelnagelneue Fenster hatten. Ein Olive hat noch eine falsche Farbe, aber das ist nicht so tragisch. Und wir mussten leider zwei Mal etwas ander großen Schiebetür, die auf die spätere Terrasse in den Garten führt, reklamieren. Zack, standen zwei Mitarbeiter am nächsten Morgen (unangekündigt um 7 Uhr) auf der Matte. Gut, eine kurze Info darüber, dass jemand kommt, wäre O.K. gewesen, aber besser, als müsste man Wochen lang darauf warten, bis sich jemand blicken lässt. Wie das zum Beispiel bei unserem Fliesenleger oder der Türbaufirma ist.

Im Wohnzimmer – was bei uns mit Esszimmer und Küche ein großer Raum ist, haben wir uns zudem für ein weiteres großes Panoramafenster entschieden. Dies ist fest verglast und hängt wie ein Rahmen an der Wand, bei dem der Garten so aussieht, wie ein Bild, dass an der Wand hängt. Bald soll darum eine Art Sitzrahmen kommen, in den man sich reinkuscheln und die Tiere im Garten beobachten kann. Darauf freue ich mich sehr (Wink an den Ehemann).

Hier also meine Empfehlungen zum Thema Fenster:

– schaut euch die Rahmen und die Verarbeitung vorher in einem Showroom an

–> sollen es Holz-, Alu oder Plastikrahmen werden?

–> Rund oder Eckig?

– leiht euch einen Farbfächer, um zu sehen, welche Farbe am besten zu eurem Haus passt

–> es ist auch möglich, innen eine andere Rahmenfarbe als außen zu nehmen

– lasst euch gut bzgl. der Sicherheit beraten

– auch gibt es unterschiedliche Fenster und somit auchFensterfarben.
Hier geht es zu den unterschiedlichen Fensterarten (Schallschutz, Wärmeschutz etc.) Die sichereren haben eine Folie zwischen dem Glas, welche die Fenster in einem anderen Farbton erscheinen lässt, als Fenster ohne Folie.

– überlegt euch auch vorher, ob ihr schon Moskitonetze eingebaut haben möchtet, das erspart hinterher viel Arbeit – wir wollten hier erst einmal abwarten; das war keine gute Idee, denn wir leben in Mückenhausen

– wir sind mit Firma Koch ganz gut gefahren. Nicht einwandfrei und tadellos, aber das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt und der Service ist sehr gut

Wenn es um die Beschattung geht

# günstige Vorhänge und Rollos halten meist nicht, was sie versprechen

# lasst euch auch hier einfach mal beraten und über die Unterschiede aufklären

 

Ihr seht, es ist nacht das fancieste Thema, aber sicherlich eines, mit dem man sich näher befassen sollte beim Hausbau.

Wenn ihr Fragen oder Anregungen habt oder der Text euch weitergeholfen hat, freue ich mich über eure Kommentare,

eure Denise