Quitten_Marmelade

Herbst-Marmelade

Was ein Glück – ich habe wunderhübsche Quitten, die wie gemalt aussehen, geschenkt bekommen. Doch was macht man mit QUITTEN?

Bisher habe ich mich nie damit auseinandergesetzt, außer mich gefreut und ordentlich gemampft, wenn wir aus dem schönen Schwabenländle mal wieder selbstgemachte Marmelade aus Quitten vom Stückle geschenkt bekommen haben.

Eine gute Idee vom Herz-Mann zündete die Kochlust.

Quitten Marmelade mit Vanille und einmal mit Ingwer.

Und so geht´s

Zutaten für Quittenmarmelade mit Ingwer

# ca. 4 – 6 Quitten
# ca. 350 gr. Zucker, Gelierzucker (achtet auf die Inhaltsstoffe!) oder Apfelpektin
# ein großes Stück Ingwer

Für Quittenmarmelade mit Vanille

hier kommt anstatt des Ingwers
# das Mark einer Vanilleschote hinzu

Die Quitten müssen noch nicht einmal geschält werden. Schön abwaschen, einfach vierteln, das Kerngehäuse entfernen und die Quitten in grobe Stücke würfeln.
Dann alles in einen mittelgroßen Topf werfen und Feuer los. Vanille ODER Ingwer hinzugeben. Die Quitten mit dem Zucker kochen, bis sie weich sind. Wer sich unsicher ist, arbeitet mit etwas Gelierzucker oder noch besser mit Pektin. Quitten enthalten wie Äpfel eine Menge Pektin, weswegen man nicht so viel Zucker zum Gelieren braucht. Dann wird alles pürriert und noch einmal aufgekocht – mach doch schnell eine Gelierprobe. Dann kann deine frisch gekochte Marmelade auch schon in Einmachgläser abgefüllt werden.

Und so schmeckt´s
Ich hätte gedacht, dass mir die Marmelade mit Vanille besser schmeckt, aber weit gefehlt. Ich kann mir keine bessere und leckerere Marmelade als die mit Ingwer vorstellen. Fruchtig, würzig, süß und eine leichte Schärfe. Perfekt, ich könnte mich reinlegen. Unfassbar lecker!!! Auch zu Käse schmeckt sie hammermäßig. Und bei den Kollegen kam sie auch gut an. Die Männer mochten witziger Weise die mit Vanille lieber. Kleiner Tipp: Die Marmelade ist ein super Weihnachtsgeschenk:

Für Schlaumeier: Quitten sind super gesund. Sie enthalten viel Vitamin C, Kalium, Natrium, Zink, Eisen, Kupfer, Mangan und Fluor – also die perfekte Anti-Erkältungsfrucht für den Herbst.

Bon appetit

marmelade