Es muss ja nicht immer DIY sein…

…auch wenn´s schön ist und Spaß macht, aber sind wir mal ehrlich, gerade in der Vorweihnachtszeit gibt es zumindest bei mir immer Extrastress. Da geht es ab und an auch schon mal unter, dass der erste Dezember quasi schon an der Tür klopft. Zack ist er da und für den Liebsten ist noch kein Adventskalender gefüllt oder gar schon ausgedacht. Der Freundin wollte man ja eigentlich auch noch einen schenken, aber am 1.12. ist es dafür irgendwie zu spät.

Also muss eine hübsche gekaufte Variante her. Und davon gibt es immer mehr. Vom Beauty Adventskalender, über Kalender mit Schmuck, Bier, Gewürzen, Tees, veganen Leckereien bis hin zum Adventskalender ganz traditionell mit süßen Sünden. Die Flut von Adventskalendern ist in diesem Jahr riesig. Da fällt es gar nicht so leicht, eine Entscheidung zu treffen.

Braucht man überhaupt einen, ist die Frage? Ich gebe zu, ich mag Adventskalender sehr. Man hat jeden Tag eine Kleinigkeit, auf die man sich freuen kann. Wobei mir gerade der Gedanke kommt, dass es ruhig einen für 365 Tage im Jahr geben könnte.

Die Adventskalender, die mir am besten gefallen, habe ich euch hier in diesem Post mal zusammen gestellt, um euch die Suche ein wenig zu vereinfachen. Jetzt müsst ihr euch nur noch entscheiden. Welcher mein absoluter Favourit ist? Der Bio Saatgutkalender mit alten Gemüsesorten und speziellen Kräutersamen gefüllt. Sehr spannend.

Tischkalender für kluge Frauen


Essie Adventskalender mit 24 Nagellacken

Adventskalender von Kiehl´s

Kalender mit 24 leckeren Bio Gewürzen

Adventskalender mit 24 Überraschungen von Cowshed – I lOve

Yummy – Kalender mit Special Food von Foodist

Veganer Adventskalender

von Lóccitane

Back in Black Kosmetik-Adventskalender von Maybelline

Kometik Disco like von NYX

Zum Verwöhnen – Kalender von Rituals